Die Neuapostolische Kirche Österreich

Kurzchronik

Mit ziemlicher Sicherheit fanden die ersten Hausgottesdienste in Ried bei Glaubensgeschwistern vor dem Jahr 1939 statt. Seit 1947 werden regelmäßig Gottesdienste gehalten. Im Jahr 1951 wurde die Gemeinde gegründet und als erster Vorsteher Priester Rudolf Kainz sen. aus Linz eingesetzt. Zur selben Zeit wurde das erste Mietlokal in der Kellergasse 5 bezogen. 

In Eigenregie renovierten 1973 die Gemeindemitglieder eine Wohnung im Nachbarhaus und übersiedelt in die Kellergasse 4. 

In den 70er und 80er Jahren verdoppelte sich die Mitgliederzahl und das Mietlokal 4 platze aus allen Nähten. 1986 wurde in Ried im Stöcklgras ein Grundstück gefunden und 1987 die neue Kirche vom damaligen Bezirksapostel Richard Fehr eingeweiht. 

Von 1977 bis 1996 wurde von der Gemeinde Ried die Station Peuerbach betreut. 

Die Kirchengemeinde hat heute ca. 80 Mitglieder und wird von neun Amtsträgern gepflegt.